Stand 12.02.2020
Nach unserem aktuellsten Wissensstand werden folgende Klausuren an den unten genannten Daten geschrieben:

Fahrzeugtechnik I: 14.02.2020

Grundoperationen der Energietechnik: 25.02.2020

Faserstoffe I: 27.02.2020

Höhere Regelungstechnik: 10.03.2020

Mechanik I WI WP, Werkstoffing, TK und Lehramt: 13.03.2020 (Raumbuchung noch offen)

Produktionsmanagement I & II sowie Production Management A & B: 23.03.2020 von 8:30 – 14:00 (hintereinander)

Prüft eure Mails und Moodle was eure Insitute schreiben! RWTHonline kann momentan leider keine Aktualisierungsmails verschicken.
Sollte es zu Überschneidungen, oder jeglichen anderen Problemen kommen, meldet euch bitte bei uns oder dem AStA!


Stand 13.02.2020 Häufige Fragen und Antworten aus der Rechtsabteilung:

1.    Was ist im Hinblick auf die Überschneidungsfreiheit eines Ersatztermins für eine betroffene Prüfung zu berücksichtigen? – Es sollten die gleichen Aspekte berücksichtigt werden, wie bei der regulären Klausurplanung. Das bedeutet, dass private Termine von Studierenden (z. B. Urlaub) natürlich nicht einbezogen werden können. Es ist ausreichend, den Ersatztermin für die angemeldeten Studierenden überschneidungsfrei zu planen.

2.    Dürfen Studierende am Ersatztermin an der Prüfung teilnehmen, die für die Prüfung am 10.02. nicht angemeldet waren? – Die Teilnahme an der Prüfung setzt gemäß § 6 Abs. 3 S. 2 ÜPO eine entsprechende Anmeldung voraus. Sofern die Anmeldephase vorbei ist, können sich keine weiteren Studierenden für den Ersatztermin anmelden und dementsprechend auch nicht an der Prüfung teilnehmen.

3.    Wann darf der Ersatztermin für eine betroffene Prüfung frühestens terminiert sein? Gibt es eine zeitliche Regelung bezüglich der Kommunikation an die Studierenden? – Wir raten dringend dazu, einen Vorlauf von mindestens drei Werktagen einzuhalten, um so eine Prüfungsabmeldung ohne Angabe von Gründen gemäß § 15 Abs. 1 S. 1 ÜPO zu ermöglichen. Zudem empfehlen wir, den zeitlichen Vorlauf und die Kommunikation mit der jeweiligen Fachschaft abzustimmen.

4.    Darf der Abstand von vier Wochen zwischen PT1 und PT2 unterschritten werden? – Ja, es muss jedoch gewährleistet sein, dass eine rechtzeitige Anmeldung zum PT2 noch möglich ist. Bitte beachten Sie zudem, dass gemäß § 10 Abs. 7 S. 3 ÜPO die Bewertung der Prüfungsleistung spätestens zehn Tage vor der Wiederholungsprüfung vorliegen muss.

5.    Wie setzt man die Studierenden von dem Ersatztermin in Kenntnis? – Eine gute und schnelle Möglichkeit, die betroffenen Studierenden zu erreichen, ist der Versand einer entsprechenden E-Mail. Bitte beachten Sie, dass trotz in RWTHonline gesetzter Option „Verständigung bei Datumsänderung“ und einem Hinweisdialog zum Versand einer E-Mail beim Verschieben des Termins auf einen zukünftigen Termin derzeit keine E-Mail an die angemeldeten Studierenden versendet wird.

6.    Ist es im Zweifel zulässig, den Ersatztermin für eine betroffene Prüfung im April zu terminieren? – Ja, sofern dies nicht mit Lehrveranstaltungen kollidiert. Die Ergebnisse der Prüfungsleistungen müssen bis Ende April eingetragen sein (vgl. § 10 Abs. 7 S. 6 ÜPO).



Stand 11.02.2020:
Wir arbeiten eng mit der Fakultät und den Teams bei der Klausurplanung zusammen, um euch die bestmögliche Lösung zu bieten. Im Laufe des morgigen Tages hoffen wir, euch finale Termine nennen zu können.

Die Feedback Schleife zwischen der Fakultät, Raumbuchung, Klausurplanungsteam und uns läuft momentan noch. Die Idee ist es die Klausuren über die nächsten Wochen nachzuholen. Überschneidungen mit anderen Klausuren lassen sich leider nicht ausschließen. Für individuelle Verhinderungen, oder Fristen, meldet euch am besten bei uns, dem AStA und direkt bei dem Institut.

RWTHonline hat momentan Probleme E-Mails zu aktualisierten Terminen zu versenden, schaut deshalb regelmäßig auf Moodle, bzw. den Institutsseiten nach. Sollte es jegliche Unklarheiten geben meldet euch bei uns!

Sobald es etwas Neues gibt, werden wir euch informieren!
Viel Erfolg beim weiteren Lernen!

Hey Maschi!

Am 29.01.2020 ab 18:00 Uhr findet die AG »Welcome (Back) Week SoSe – Veranstaltungsplanung« statt. Dabei planen wir wie wir die Studierenden die im kommenden Sommer also Internationals zu uns kommen aber auch unsere Studierenden, die aus dem Ausland zurückkommen, gebührend begrüßen können. Sei dabei und hilf uns eine einzigartige Veranstaltung auf die Beine zu stellen!

Wir freuen uns auf dich!

Hey Maschi! Du weißt noch nicht was du nach deinem Studium machen möchtest? Dann ist unsere Vortragsreihe genau das richtige für dich…

Wir haben nach längerer Zeit das Auslandsinfo aktualisiert.

Mit der Einführung des neuen Hochschulgesetzes wird es für uns eine Änderung geben, die bisher wenig thematisiert wurde. So werden landesweit die Bachelorprüfungsordnungen angepasst. Mit §63 Absatz 9 wird ein neuer Passus aufgenommen, der es ermöglicht, die letzte Prüfung im Bachelor nicht mehr ablegen zu müssen, da davon auszugehen ist, dass alle Kompetenzen des Studiums bereits erworben sind und das Studienziel somit erreicht ist. Es wird jedoch Obergrenzen für die Wertigkeit der Prüfungen in ECTS-Punkten geben. Für Bachelorstudiengänge mit 180 ECTS-Punkten (6 Semester Regelstudienzeit) gelten Klausuren mit bis zu 8 ECTS-Punkten als automatisch bestanden, wenn alle anderen Leistungen absolviert sind, für Studiengänge mit 210 ECTS-Punkten (7 Semester Regelstudienzeit) gilt eine Grenze von 9 ECTS-Punkten. Für unsere Studiengänge Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen FR Maschinenbau sowie CES ist also die Grenze von 9 ECTS-Punkten relevant. Somit können alle Prüfungen außer die Bachelorarbeit, das Praktikum, die Projektarbeit (nur MB), Mechanik I/II (nur CES), Mathematische Grundlagen I (nur CES) und Mathematische Grundlagen II (nur CES) als letzte übrige Prüfung bestanden werden. In Kraft treten wird die neue Regelung nach Verabschiedung des neuen Hochschulgesetzes, also wahrscheinlich zum Wintersemester 2019/2020. Wir halten Euch auf dem laufenden!

Viele Grüße, Uwe

Hi Maschi!

In der vorlesungsfreien Zeit finden unsere Sprechstunden immer dienstags und donnerstags von 13 bis 14 Uhr statt. Im neuen Semester finden die Sprechstunden dann wieder wie gewohnt jeden Wochentag statt.