Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm

Der Eifelkreis im ländlich geprägten Westen von Rheinland-Pfalz steht für hohe Lebens- und Freizeitqualität in einer intakten Natur. Er ist gleichzeitig auch ein innovativer Wirtschaftsraum, der hervorragende berufliche Perspektiven bietet – Work-Life-Balance garantiert! Hier stehen alle Zeichen auf Wachstum.

Den Herausforderungen des Landlebens begegnet man im Eifelkreis seit jeher mit weitsichtigen, innovativen Lösungen. Die Zukunft wird hier „bottom-up“ von den Bürgerinnen und Bürgern mitgestaltet, ob beim integrierten Kreisentwicklungskonzept oder dem Zukunfts-Check Dorf. Der Eifelkreis ist in der integrierten Kreisentwicklung Vorreiter und beispielgebend in Rheinland-Pfalz. Im Auftrag des Landes sorgt er als „zentrale Transferstelle Kreisentwicklung“ für den Wissenstransfer an andere Kommunen.

Als ausgewähltes „Modellprojekt Smart Cities“ des Bundesinnenministeriums bietet sich für den Eifelkreis die große Chance, die Digitalisierung in der Region voranzutreiben und den Landkreis im Wettbewerb der Regionen weiter zu stärken.

Wir suchen daher zum nächstmöglichen Zeitpunkt SIE, als

einen von vier (Teil-)projektmanagern des neuen Projektbüros „Eifelkreisverbindet – Rural Digital“ (m/w/d)

in der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm in Vollzeit oder Teilzeit.

Erarbeiten Sie im Team die Digitalstrategie für die Gestaltung des digitalen Wandels im Eifelkreis und setzen Sie diese um.

Sinnvoll vernetzte Daten sollen helfen, die identifizierten Aufgaben, z. B. in den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Verwaltungsservices oder vernetzte Mobilität anzugehen. „Eifelkreisverbindet“ greift diese Ideen auf und integriert noch viele weitere praktische Anwendungen.

Von Anfang an werden Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Verwaltungen und weitere Akteure in die Entwicklung digitaler Lösungen eingebunden. Dabei sollen keine unabhängigen Insellösungen entstehen. Vielmehr wird es darum gehen, die verschiedenen Anwendungen auf einer vernetzten Datenarchitektur zu einem „digitalen Ökosystem“ zusammen zu führen.

Um diese komplexe und herausfordernde Aufgabe wird sich die neue Organisationseinheit innerhalb der Kreisverwaltung kümmern, der Fachkräfte aus den Bereichen Projektleitung/-management, IT, Verwaltung oder auch Öffentlichkeitsarbeit angehören.

Werden Sie Teil dieses Teams!

Ihre Aufgaben:

  • Sie erarbeiten gemeinsam mit dem Team eine umfassende integrierte Digitalstrategie für den Eifelkreis im Einklang mit dem Kreisentwicklungskonzept sowie den Grundsätzen der Smart City Charta des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn; dabei übernehmen Sie insbesondere Verantwortung für die Steuerung der Strategieentwicklung und die Umsetzung von Projekten in Ihnen zugeordneten fachlichen Schwerpunkten,
  • Sie bewerten und priorisieren Anforderungen an digitale Lösungen und prüfen mögliche Maßnahmen und Ideen auf Übereinstimmung mit den Zielen der erarbeiteten Digitalstrategie,
  • Sie forcieren mit innovativen und kreativen Lösungen den Aufbau einer sinnvoll auf den Bedarf abgestimmten Dateninfrastruktur/-architektur als Grundlage zur Integration unterschiedlicher Anwendungsfälle im „digitalen Ökosystem“ des Eifelkreises,
  • Sie arbeiten eng mit den projektführenden Akteuren zusammen und sind in die Kommunikation mit Zivilgesellschaft, Verwaltung, Politik und Wirtschaft eingebunden,
  • Sie übernehmen die inhaltliche Verantwortung bei der Durchführung von partizipativen Methoden,
  • Sie vertreten das Projektbüro im fachlichen Diskurs sowie in der Zusammenarbeit mit den relevanten Fachämtern der kommunalen Verwaltungen.

Ihr Profil:

  • (Fach-)Hochschulstudium (Diplom/Bachelor) in Natur-, Gesellschafts- oder Ingenieurswissen- schaften, z.B. Wirtschaftsinformatik, Informatik, Geo- oder Umweltwissenschaften, MINT, Sozial- wissenschaften oder
  • eine vergleichbare Qualifikation/Ausbildung,
  • einschlägige Berufserfahrung ist von Vorteil, jedoch nicht zwingende Voraussetzung,
  • idealerweise Grundwissen und ein hohes Interesse an der Regional- und Stadtentwicklung,
  • Verständnis von digitalen Strukturen und IT-Systemzusammenhängen,
  • interdisziplinäres Denken und Handeln sowie die Bereitschaft, sich in neue Themen einzuarbeiten,
  • Erfahrungen im Projektmanagement, auch unter Anwendung aktueller Projektmanagementmethoden,
  • Kommunikationsstärke und die Fähigkeit, Bürgerinnen und Bürger, politisch Verantwortliche, Verwaltung und Unternehmen über Strategien, Maßnahmen und konkrete Aufgaben überzeu- gend zu informieren und komplexe Sachverhalte bedarfsgerecht zu „übersetzen“.

Mit Ihrer Bewerbung benennen und begründen Sie den / die fachlichen Schwerpunkt(e), der/die von Ihnen im interdisziplinären Team übernommen werden sollten.

Wir bieten:

  • eine Einstellung im Beschäftigungsverhältnis unter Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD in Verbindung mit weiteren tariflichen Leistungen wie Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung und leistungsorientiertes Entgelt,
  • eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit,
  • einen familienfreundlichen Arbeitsplatz in einem engagierten Team bei weitgehend flexiblen Arbeitszeiten,
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten.

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst bis 31.12.2027 befristet.
Eine Beschäftigung in Teilzeit ist im Rahmen des Job-Sharings möglich.

Bewerben Sich sich bis zum 07.02.2021 über das Online-Stellenportal Interamt (www.interamt.de). Bewerbungen per E-Mail an die E-Mail-Adresse Bewerbungen@bitburg-pruem.de sind ebenfalls möglich.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen ist Günter Maiers (Tel.: 06561/15-2250).

 

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an Bewerbungen@bitburg-pruem.de