Webseite Institut für Werkstoffanwendungen im Maschinenbau der RWTH Aachen

Das Projekt:
Die optimale Einstellung der Verschleiß- und Dauerfestigkeitseigenschaften eines Zahnrads erfolgt durch die Wärmebehandlung des Einsatzhärtens. Dieser Prozess erzeugt neben Härte- und Festigkeitssteigerungen Geometrieänderungen des Bauteils aufgrund der hohen Temperaturen, die mittels anschließenden Schleifens korrigiert werden.

Aufgaben:
Das vorhandene hausinterne Wärmebehandlungsmodell soll auf das Einsatzstahl 20MnCr5 anhand von Literaturdaten angepasst, ergänzt und angewendet werden. Im Anschluss soll mittels Modellierung der Randbedingungen, thermodynamische Berechnungen und Analogien mit anderen Stählen ein Werkstoffmodell für eine Finite Elemente Simulation des Schleifprozesses aufgebaut werden.

Anforderungen:
– Kenntnisse im Werkstoffkunde und Stähle
– Interesse für numerische Simulationen
– Idealerweise Erfahrung mit Matlab, Python oder Finite Elemente Methoden

Wir bieten:
Die Möglichkeit, eine umfassende Arbeit auf forschungsrelevante Themen im Bereich Werkstoffwissenschaft und Simulationstechnik abzuschließen. Unterstützung von Mitarbeitern und angenehmes Arbeitsklima.

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an v.iss@iwm.rwth-aachen.de