Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung (MSE) der RWTH Aachen University beforscht interdisziplinär ein breites Spektrum aktueller, zukünftiger und industrierelevanter Fragestellungen.

Der Bereich Konstruktionsmethodik des MSE befasst sich dabei mit dem Produktentstehungsprozess und gibt der kreativen Phase der Produktentstehung eine systematische Struktur. Diese unterstützt die innovative Lösungsfindung sowie die anschließende gestalterische Umsetzung.

Als Teil des Mass-Customization-Trends stellen Produktkonfiguratoren bei der Erstellung personalisierter Produkte das wesentliche Bindeglied zum Kunden dar. Traditionelle Konfiguratoren sind jedoch häufig als gekapselte Systeme ausgeführt und daher weder für die Verknüpfung mit der technischen Produktentwicklung, noch für die Vernetzung mit dem digital abgebildeten Produkt geeignet. Modellbasierte Konfiguratoren bieten das Potential diese Lücke zu schließen. Innerhalb dieser aktuellen Forschungsvorhaben existiert jedoch bisher keine Möglichkeit zur Veranschaulichung der Konfigurationen.

Im Rahmen dieser Arbeit soll daher ein Konzept zur Visualisierung modellbasierte Konfigurationen erarbeitet werden. Die Anwendung erfolgt anhand des Baukastens eines Forschungsprojektes.

Mögliche Arbeitsschwerpunkte

  • Überführung von funktionalen Produktmerkmalen in physische Baukastenelemente
  • Anwendung auf modularen Produktbaukastens (konzeptioniert im Rahmen eines geförderten Forschungsprojektes)
  • Definition und Implementierung notwendiger Modul-Schnittstellen für die Ausrichtung unter Berücksichtigung der Konfigurationsregeln
  • Aufbau einer grafischen Nutzeroberfläche für die Produktkonfiguration anhand funktionaler Produktmerkmale
  • Verknüpfung der grafischen Nutzeroberfläche mit der Autodesk Factory Design Suite zur Visualisierung der Konfiguration
  • Dokumentation der Ergebnisse

Wir bieten

  • Anwendungsnahe Forschungsarbeit
  • Visualisierung von Produktvarianten eines geförderten Forschungsprojektes inkl. gefertigtem Prototyp
  • Flexible Gestaltung der Arbeitsschwerpunkte
  • Zügige Bearbeitung ab nächstmöglichem Zeitpunkt
  • Intensive Betreuung und sehr gutes Arbeitsklima
  • Moderne Ausstattung und Rechnerpool

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Christian Wyrwich, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Schinkelstraße 10, 52062 Aachen
christian.wyrwich@imse.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an christian.wyrwich@imse.rwth-aachen.de