Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung forscht auf dem Gebiet der Antriebssysteme und seiner Subsysteme. Ein Fokus liegt auf der Schwingungsanalyse von Antriebs­strang­komponenten bis hin zum gesamten Antriebssystem. In zahl­reichen Forschungsprojekten wurden in den letzten Jahrzehnten die nu­mer­ischen und messtechnischen Werk­zeuge zur Schwingungsanalyse weiter­entwickelt. Sie unterstützen heute bei der dynamischen Auslegung sowie der Analyse des NVH (Noise, Vibration, Harshness) – Verhaltens unterschied­lichster Applikationen im Automobil-, Bahn- und Off-Highway-Bereich.

In einem neuen Forschungsprojekt soll das Schwingungsverhalten von An­triebs­strän­gen mit Elastomer­kupp­lung untersucht werden. Die Forschung zielt insbesondere auf stoßerzeugende Elektromotoren ab und soll es er­mög­lich­en, das Systemverhalten simulativ ab­zubilden. Erste Schritte hierzu sind experimentelle Untersuchungen an einem bereits konzipierten Prüfstand.

Das Ziel der ausgeschriebenen Arbeit be­steht in der Überführung des Prüfstandskonzepts in eine fertigungs­gerechte Konstruktion. Die Auslegung der Komponenten soll analytisch oder simulativ erfolgen.

Aufgaben:

  • Einarbeitung in das Konstruieren in der CAD-Umgebung
  • Komponentenauslegung nach DIN
  • Fertigungsgerechte Zeichnungsableitung

Voraussetzung:

  • Kreativität und Spaß, neue Dinge und Methoden zu entwickeln
  • Interesse, die Grundlagen der Ingenieursarbeit durch praktische Erfahrung zu erlernen
  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise

Wir bieten:

  • Homeofficefähige Arbeit: Programme, die du so bekommen kannst oder VPN-Verbindung zum Institut
  • Zoom-Meetings so viele du willst
  • Flexible Gestaltung der Arbeitsschwerpunkte
  • Zügige Bearbeitungsmöglichkeit
  • Sofortiger Beginn oder nach Absprache
  • Nach erfolgreicher Bearbeitung ist eine Weiterarbeit an der Thematik als studentische Hilfskraft möglich und wünschenswert

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Tobias Rapp, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Schinkelstraße 10, 52062 Aachen
tobias.rapp@imse.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an tobias.rapp@imse.rwth-aachen.de