Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung (MSE) der RWTH Aachen University erforscht interdisziplinär ein breites Spektrum aktueller, zukünftiger und industrierelevanter Fragestellungen. Der Bereich Systems Engineering – Process Development befasst sich mit der Überführung des Produktentstehungsprozesses in einen modellbasierten Rahmen. Dabei liegt der Fokus sowohl auf der Vernetzung bereits bestehender Prozesse als auch der Weiterentwicklung relevanter Prozesse innerhalb der Produktentstehung.  Hierzu werden die Ansätze der modellbasierte Systementwicklung (MBSE) verwendet und weiterentwickelt.

Die Arbeit:

Wandelbare technische Faltungen stellen durch ihre hohe Steifigkeit bei gleichzeitiger Wandelbarkeit ein vielversprechendes Forschungsfeld dar. Nichtdestotrotz werden wandelbare Faltungen wie viele weitere innovative Lösungsprinzipien nur selten in der Industrie angewendet. Grund hierfür ist oft fehlendes Wissen über die mögliche Übertragbarkeit bekannter Lösungen auf die eigene Fragestellung. Im Rahmen dieser Arbeit soll deswegen ein modellbasiertes Rahmenwerk für den Vergleich und die Übertragung bekannten Lösungswissens auf neue Entwicklungsaufgaben entwickelt werden. Dieser Beitrag ist sowohl für technische Faltwerke, als die generelle Entwicklung cyberphysischer Produkte von äußerster Relevanz.

Aufgaben:

  • Recherche zu Methoden des Case Based Reasoning (CBR) und Ontologien in Systemmodellen
  • Entwicklung eines ontologiebasierten Wissensframeworks für Systemmodelle
  • Entwicklung einer CBR-Strategie für die Übertragung und Wiederverwendung von bestehendem Lösungswissen
  • Validierung der Strategie am Beispiel wandelbarer technischer Faltungen

Voraussetzung:

  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Interesse an modellbasierter Systementwicklung sowie neuen und zukunftsweisenden Fragestellungen
  • Vorkenntnisse in SysML und der Programmierung mit MATLAB wünschenswert aber nicht zwingend notwendi

Wir bieten:

  • Relevante Vorarbeiten zur Wiederverwendung von Lösungswissen basierend auf Funktionsstrukturen
  • Flexible Gestaltung der Arbeitsschwerpunkte
  • Zügige Bearbeitungsmöglichkeit und eine intensive Betreuung
  • Sofortiger Beginn oder nach Absprache
  • Sehr gutes Arbeitsklima

Arbeitsschwerpunkte werden individuell an die Interessen und Vorkenntnisse angepasst.

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Stefan Stürmer, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Schinkelstraße 10, 52062 Aachen
stefan.stuermer@imse.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an stefan.stuermer@imse.rwth-aachen.de