Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung (MSE) der RWTH Aachen University beforscht interdisziplinär ein breites Spektrum aktueller, zukünftiger und industrierelevanter Fragestellungen.

Der Bereich Konstruktionsmethodik des MSE befasst sich dabei mit dem Produktentstehungsprozess und gibt der kreativen Phase der Produktentstehung eine systematische Struktur. Diese unterstützt die innovative Lösungsfindung sowie die anschließende gestalterische Umsetzung.

Von der Entwicklung und Fertigung über den Betrieb bis hin zum Recycling besteht ein Produktlebenslauf aus unterschiedlichen Phasen. Jeder dieser Phasen stellt unterschiedliche Anforderungen an die einzelnen Komponenten und Baugruppen des Produktes. Die Entscheidung für eine technische Lösung soll aus mehreren Alternativen stellt damit einen entscheidenden Aspekt für die Gestaltung erfolgreicher Produkte dar.

Im Rahmen dieser Arbeit soll die Frage beantwortet werden, wie alternative Technologien bewertet werden können. Betrachtet werden soll exemplarisch eine Windenergieanlage (kurz: WEA). Dabei sollen in einem interdisziplinären Systemmodell unter anderem die Lebenszykluskosten der WEA abgebildet werden, die vielfältige Szenarien der Produkt-Biographie abdecken.

Mögliche Arbeitsschwerpunkte

  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Aufnahme relevanter Anforderungen und Rahmenbedingungen
  • Dekomposition des Gesamtsystems und Festlegung des erforderlichen Detailgrades
  • Aufbau von Modellen zur fundierten Abschätzung der Kosten der Produktlebensphasen einer Windenergieanlage unter Berücksichtigung funktionaler und baulicher Abhängigkeiten
  • Erstellung einer grafischen Nutzeroberfläche zur Aufnahme von Kundenanforderungen und priorisierten Gewichtungen
  • Implementierung des Systemmodells mit der grafischen Modellierungssprache SysML
  • Anwendung der Bewertung auf gegebene alternative technische Lösungen
  • Skalierung der Ergebnisse auf weitere Anlagentypen u. -konzepte
  • Dokumentation der Ergebnisse

Wir bieten

  • Anwendungsnahe Forschungsarbeit und Anwendung
  • Flexible Gestaltung der Arbeitsschwerpunkte
  • Zügige Bearbeitung ab nächstmöglichem Zeitpunkt
  • Intensive Betreuung und sehr gutes Arbeitsklima
  • Moderne Ausstattung und Rechnerpool

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Christian Wyrwich, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Schinkelstraße 10, 52062 Aachen
christian.wyrwich@imse.rwth-aachen.de

 

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an christian.wyrwich@imse.rwth-aachen.de