Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung erforscht das grundlegende strukturelle und tribologische Verhalten von Maschi­ne­nele­menten und bildet dieses in ex­per­imen­tell validierten Modellbeschrei­bun­gen ab. Diese Modellbe­schrei­bun­gen werden genutzt, um das Funktions-, Verlust- und Geräusch­verhalten gesamthafter technischer Sys­teme mit Fokus auf die An­triebs­technik zu analysieren und zu gestalten. Die entwickelten Modelle dienen zudem der Erforschung und Entwicklung von Methoden des Model Based Systems Engineering (MBSE) als zentrales Element künftiger, industrieller Produkt­entstehungsprozesse.

Die Anwendung von MBSE in der realen Welt stellt Systemingenieure jedoch vor große Heraus­for­der­un­gen. Vor allem ist es schwierig, einen allgemeinen Rah­men für die systematische Or­ga­ni­sa­tion von Daten im Systementwick­lungs­pro­zess zu entwickeln.

Ziel der ausgeschriebenen Arbeit ist es daher, einen iterativen Workflow zu erstellen, um den Entwurfs-, Simulations- und Testprozess für mechanische Komponenten von Windkraftanlagen im System Modeling Language (SysML) Modell zu sequenzieren. Hierzu ist es erforderlich, Datenkonsistenz zwischen den Multi-Domain-Modellen und einen se­quent­iellen Test­prozess basierend auf Analysezwecken berücksichtigt zu werden.

Abschließend soll ein agiler Entwurfs­prozess integriert werden, durch den die Feedback- und Optimierungsanalyse anhand des Systemmodells mög­lich wird.

Aufgaben:

  • Literaturrecherche zu Systems Engineering Workflows
  • Entwicklung Zweck-basierter Workflows durch Sequenzierung von Multi-Domain-Modellen von Windkraftanlagen in SysML
  • Einrichten eines umfassenden Systemmodells zur Unterstützung des Redesign- und Optimierungsprozesses
  • Bewertung des Workflows in SysML Modelle

Voraussetzungen:

  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Interesse an Systemmodellierung und Produktentwicklung
  • Fähigkeit Dinge neu zu denken
  • Vorkenntnisse in Systemtechnik und Programmierung sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich

Wir bieten:

  • Sofortiger Beginn oder nach Absprache
  • Flexible Gestaltung der Arbeitsschwerpunkte
  • Homeofficefähige Arbeit (VPN-Verbindung zum Institut)
  • Vielversprechendes Thema und Erfahrung für eine zukünftige Karriere

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Yizhe Zhang, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Eilfschornsteinstraße 18, 52062 Aachen
yizhe.zhang@imse.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an yizhe.zhang@imse.rwth-aachen.de