Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung erforscht das grundlegende strukturelle und tribologische Verhalten von Ma­schinenelementen und bildet dieses in experimentell validierten Modell­beschreibungen ab. Diese Modell­beschreibungen werden genutzt, um das Funktions-, Verlust- und Geräuschverhalten gesamthafter technischer Systeme mit Fokus auf die Antriebstechnik zu analysieren und zu gestalten. Die entwickelten Modelle dienen zudem der Erfor­schung und Ent­wicklung von Me­thoden des Model Based Systems Engineering als zentrales Element künftiger, indu­striel­ler Produktentstehungsprozesse.

Simulationsmodelle reduzieren die Entwicklungszeit und -kosten. Sie ermöglichen im Rahmen der Digitalisierung und Industrie 4.0 eine Vorhersage von bspw. Lebensdauern sowie Komfort- und Akustikeigenschaften und sind essentielle Bestandteile des Entwicklungsprozesses von morgen. Durch Vergleich der Simulation mit Messungen an Prüfständen können Simulationsmodelle validiert werden. Eine detaillierte Modellierung des gesamten Prüfstands ist jedoch häufig mit hohem Aufwand verbunden. Ziel dieser Arbeit ist es daher, an einer akademischen Struktur eine Methode zu entwickeln, mit der die relevanten strukturdynamischen Eigenschaften komplexer Systeme (wie bspw. Prüfstände) recheneffizient und auf Basis von Messungen in der Mehrkörpersimulation abgebildet werden können.

Aufgaben:

  • Einarbeitung in die modale Reduktion und die elastische Mehrkörpersimulation (eMKS)
  • Methodenentwicklung der modalen Reduktion auf Basis von Messdaten und Simulation
  • Methodenerprobung anhand einfacher Modelle
  • Validierung mithilfe von Messungen

Voraussetzung:

  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Interesse an Strukturdynamik
  • Vorkenntnisse in Finite-Elemente-Modellierung (FEM)-/ eMKSModellierung von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich

Wir bieten:

  • Zügige Bearbeitungsmöglichkeit
  • Intensive Betreuung
  • Sofortiger Beginn oder nach Absprache
  • Erlernen praxisrelevanter FEM- und eMKS-Fähigkeiten und – Software

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Stefan Wischmann, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Schinkelstraße 10, 52062 Aachen
stefan.wischmann@imse.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an stefan.wischmann@imse.rwth-aachen.de