Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung erforscht das grundlegende strukturelle und tribologische Verhalten von Maschinenelementen und bildet dieses in experimentell validierten Modellbeschreibungen ab. Diese Modellbeschreibungen werden genutzt, um das Funktions-, Verlust- und Geräuschverhalten gesamthafter technischer Systeme mit Fokus auf die Antriebstechnik zu analysieren und zu gestalten. Die entwickelten Modelle dienen zudem der Erforschung und Entwicklung von Methoden des Model Based Systems Engineering als zentrales Element künftiger, industrieller Produktentstehungsprozesse.

Durch die fortschreitende Erderwärmung kommt es zur Erschließung neuer Schifffahrtsstraßen in polaren Gewässern. Dadurch entsteht zunehmend Kontakt zwischen den Schiffs-Propellern und treibendem Eis, welcher bei der Auslegung des Antriebs nur schwer berücksichtigt werden kann. Die so verursachtenLasten auf den Antriebsstrang verursachen eine Reduzierung der Lebensdauer der Gleitlager im Antrieb und können zu unvorhergesehenen Ausfällen führen. Im Rahmen dieser Arbeit soll daher der Einfluss von Eislasten auf die Lebensdauer der Gleitlager experimentellsowie simulativ untersucht und quantifiziert werden.

Aufgaben:

  • Einarbeiten in den Stand der Technik zu Gleitlagern in Schiffsantrieben und zur Lebensdauermodellierung
  • Entwicklung und Implementierung einer Skalierungsmethodik zur experimentellen Abbildung von realen Lastspektren in Schiffsantrieben auf Labormaßstab
  • Durchführung und Auswertung von Gleitlagerversuchen unter Verwendung der skalierten Lastspektren des Antriebs des Eisbrechers SA Agulhas II
  • Entwicklung eines Matlab-Skripts zur Messdatenauswertungund -bewertung hinsichtlich der Lebensdauer der Prüflager

Voraussetzung:

  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Erfahrung in experimentellem Arbeiten
  • Vorkenntnisse in Matlab von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich

Wir bieten:

  • Mitwirkung bei einem internationalen Forschungsvorhaben
  • Flexible Gestaltung der Arbeitsschwerpunkte
  • Zügige Bearbeitungsmöglichkeit
  • Intensive Betreuung
  • Sofortiger Beginn oder nach Absprache
  • Sehr gutes Arbeitsklima

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Markus Gilges, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Schinkelstraße 10, 52062 Aachen
markus.gilges@imse.rwth-aachen.de

 

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an markus.gilges@imse.rwth-aachen.de