Webseite Institut für Kunststoffverarbeitung

Die durchgängige und konsequente Nutzung von Digital Engineering ermöglicht eine Effizienzsteigerung bei der Produktentwicklung. Insbesondere bei der Entwicklung von Kunststoffbauteilen ist dabei die gesamte Berücksichtigung vom Material über die Prozesskette bis zum Endprodukt wichtig, da alle Schritte eigenschaftsbestimmend sind. Ein großes Problem ist, dass jedes Simulationstool eigene Datenformate verwendet und so die Interoperabilität nicht gewährleistet ist. Daher soll im Rahmen des Projekts ein Datenstandard konzipiert werden, der die Datenspeicherung und -übertragung zwischen verschiedenen Tools ermöglicht.

Du bringst mit:

– Eine selbstständige und gewissenhafte Arbeitsweise
– Bereitschaft zur Einarbeitung in verschiedene Simulationsprogramme und deren Datenformate
– Technisches oder naturwissenschaftliches Studium (z.B. CES, Informatik, Maschinenbau, Physik, Mathematik)
– Motivation, Lernbereitschaft und Selbstständigkeit
Wir bieten dir:

– Interdisziplinäre Aufgabenstellungen und sehr gute technische Ausstattung
– Grundlegende Einblicke ins Digital Engineering
– Ein offenes und fröhliches Arbeitsklima mit flexiblen Arbeitszeiten
– Praxisbezug bei aktuellen Forschungsfragen und vieles mehr …

Um sich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.ikv-aachen.de.