Webseite Institut für Kunststoffverarbeitung

Das größte Institut für Kunststoffverarbeitung in Europa

Die vielschichtigen Anforderungen an komplexe Spritzgießbauteile erfordern mehr und mehr eine ganzheitliche, simulative Auslegung vor der Produktion. Die hochpräzise Abformung des Werkzeugs ist dabei eine der wichtigsten Herausforderungen bei schmelze­basierten Fertigungsverfahren wie dem Spritzgießen. Im Sonderforschungs­bereich „Präzision aus Schmelze“ werden am IKV in drei Arbeits­gruppen verschiedene Fragestellungen hinsichtlich der Auslegung von Temperierung und Kühlkanälen sowie der Analyse von Erstarrungs­prozessen simulativ und im praktischen Spritzgießprozess untersucht.

Zur Verstärkung der Arbeitsgruppe Spritzgießen/ Werkzeugtechnik suchen wir einen studentischen Mitarbeitenden (m/w/d), der sowohl Interesse an der Simulation des Spritzgießprozesses als auch an der praktischen Validierung mit aktuellsten Spritzgieß­maschinen und Messtechnik hat.

Du bringst mit:

  • Bereitschaft zur Einarbeitung in verschiedene Fragestellungen der Simulation, Optimierung als auch in die praktische Validierung
  •  Idealerweise Vorerfahrung mit Simulation & Konstruktion
  • Motivation, Lernbereitschaft und Selbstständigkeit

 

Dann bieten wir Dir eine Tätigkeit mit:

  • Interdisziplinärem Arbeitsgebiet mit sehr guter technischer Ausstattung
  • Grundlegende Einblicke in den Spritzgießprozess und die Simulation
  • Einem offenen und kollegialen Arbeitsklima bei flexiblen Arbeitszeiten
  • Praxisbezug bei aktuellen Forschungsfragen, herausfordernden Industrieprojekten und vieles mehr

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an tobias.hohlweck@ikv.rwth-aachen.de