Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Die Abteilung Hochleistungszerspanung entwickelt Technologien und anwendungsnahe Lösungen für
die Zerspanung entlang der gesamten Prozesskette – vom Prozessdesign über die Echtzeit-
Datenerfassung zur Generierung eines Digitalen Zwillings während der Produktion bis hin zur Beratung
und Prototypenfertigung. Im Rahmen dieser Abschlussarbeit soll ein selbstoptimierendes System
entwickelt werden, das datengetrieben die Spindeldrehzahl während des Blisk-Fräsprozesses regelt.

Deine Aufgaben

  • Einarbeitung in die bestehende Datenerfassung und virtuelle Modellierung des Fräsprozesses
  • Aufarbeitung des Stands der Technik
  • Entwicklung und Implementierung von Methoden zur datengetriebenen Regelung der Spindeldrehzahl
  • Experimentelle Validierung der selbst-optimierenden Regelung

Was du mitbringst

  • Du studierst Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Physik oder vergleichbar
  • Du hast erste Erfahrungen im Umgang mit Python, Matlab-Simulink- oder LabView
  • Du hast ein hohes Maß an Eigeninitiative und Teamgeist

Was wir bieten

  • Direkte Verwertung deiner Ergebnisse in einem aktuellen Forschungsprojekt
  • Schnelle Themenbearbeitung und eine professionelle Betreuung
  • Mitarbeit in einem interdisziplinären und engagierten Team

Hinweis: Die Projekt- oder Abschlussarbeit kannst du bei uns ab sofort und in direkter Kooperation mit
dem Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren durchführen. Das Fachpraktikum ist gemäß den
Richtlinien der RWTH Aachen University bevorzugt bei einem produzierenden Industrieunternehmen
abzuleisten und kann nur in Ausnahmefällen bei uns stattfinden.

Auf deine aussagekräftige Bewerbung freut sich
Pascal Kienast M. Sc.
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
pascal.kienast@ipt.fraunhofer.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an pascal.kienast@ipt.fraunhofer.de