Webseite Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Einem modernen Ingenieur steht, wie noch nie zuvor in der Geschichte, eine sehr hohe Rechenleistung zur Verfügung. In Kombination mit Big Data bietet diese Rechenleistung durch den Einsatz der Künstlichen Intelligenz (KI) die Möglichkeit, die komplexen Produktionsprozesse, z. B. das in-situ Tapewickeln der Rohre und der Drucktanks aus Faserverbund, zu optimieren. Im Rahmen dieser Abschlussarbeit soll ein Framework für die Ensemblemethoden entwickelt werden, welches die KI-basierte Optimierung des in-situ Tapewickelns ermöglicht.

Deine Aufgaben

  • Weiterentwicklung des digitalen Schattens für die Datenhomogenisierung und -visualisierung
  • Entwicklung eines Frameworks für die Ensemblemethoden in Python basierend auf TensorFlow sowie Entwicklung von Optimierungsalgorithmen (z. B. genetische, evolutionäre Programmierung)

Was du mitbringst

  • Du studierst Informatik, Mathematik, Maschinenbau oder ein vergleichbares Fach
  • Du hast erste Erfahrung mit künstlicher Intelligenz und Optimierungsalgorithmen
  • Du hast fundierte Programmierkenntnisse in Python oder anderen Programmiersprachen

Was wir bieten

  • Wissenschaftliche Bearbeitung eines praxisrelevanten, hochaktuellen und spannenden Themas
  • Umfangreiche und professionelle Betreuung
  • Viel Gestaltungsraum zur eigenständigen Umsetzung deiner Ideen

Auf deine aussagekräftige Bewerbung freut sich
Eimantas Survila M. Sc.
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
eimantas.survila@ipt.fraunhofer.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an eimantas.survila@ipt.fraunhofer.de