Webseite Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Weltweit sind in den vergangenen Monaten und Jahren vermehrt Cyber-Angriffe auf Produktionssysteme erfolgt. Diese haben gesamte Produktionsstraßen lahmgelegt und dazu geführt, dass ganze Bevölkerungsteile nicht mehr mit dem Nötigsten versorgt konnten. Dies zeigt, dass die meisten Unternehmen, auch in Deutschland, nicht ausreichend vor Cyberattacken geschützt sind. Aus diesem Grund arbeiten wir am Fraunhofer IPT an fortschrittlichen Maßnahmen, die es Unternehmen ermöglichen, die Implementierung und Erweiterung der Konnektivität sicher zu gestalten.
Das Ziel dieser Abschlussarbeit ist es daher, ein Konzept zur systematischen Erfassung und Bewertung der Cybersicherheit von Produktionssystemen zu entwickeln. Anhand konkreter Anwendungsfälle aus der Produktion können Maßnahmen gezielt erprobt und validiert werden, um somit für deutsche Produktionsunternehmen eine Cyber-Security zu ermöglichen.

Deine Aufgaben

  • Einarbeitung in bestehende Cyberrisiken für produzierende Unternehmen
  • Entwicklung von Lösungsansätzen für Unternehmen gegen Cyberangriffe
  • Potentialanalyse, Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse

Was du mitbringst

  • Du studierst Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Informatik oder ein vergleichbares Fach
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Motivation und Teamgeist
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und/ oder Englisch

Was wir bieten

  • Umfangreiche und professionelle Betreuung in einer abgegrenzten Aufgabenstellung
  • Wissenschaftliche Bearbeitung eines praxisrelevanten, hochaktuellen und spannenden Themas
  • Zielgerichtete und schnelle Themenbearbeitung

Auf deine aussagekräftige Bewerbung freut sich
Alexander Kreppein
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
alexander.kreppein@ipt.fraunhofer.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an alexander.kreppein@ipt.fraunhofer.de