Webseite Chair for Wind Power Drives

Der Chair for Wind Power Drives erforscht das Verhalten von Antriebssystemen in modernen Multimegawatt-Windkraftanlagen. Forschungsziele sind die Steigerung der Verfügbarkeit, der Robustheit und der Energieeffizienz der Windenergieanlagen sowie die Senkung der Stromgestehungskosten. Hierzu werden Software-Entwicklungswerkzeuge und moderne Systemprüfstände im Verbund eingesetzt.

Aufgrund von elektromagnetischen parasitären Kräften die auf die Generatorstrukturbauteile wirken, sind diese besonderen Belastungen ausgesetzt. Durch die Integration dieser parasitären Kräfte in ein MKS-Modell,soll in dieser Masterarbeit die Strukturbelastung von WEA-Generatoren untersucht werden.

Aufgaben:

  • Literaturrecherche Einarbeitung in die Thematik
  • Extrahierung von elastischen Körper mittels FE
  • MKS-Teilmodellerstellung
  • Zusammenführung der Teilmodelle zum Gesamtmodell
  • Bewertung der Simulationsergebnisse (Kräfte, Verschiebungen) anhand der Auslegungslastfälle
  • Ermittlung der dynamischen Lasten im Prüfling
  • Durchführung von Sensitivtätsanalysen

Voraussetzung:

  • Gute Deutsch und Englisch Kenntnisse
  • Interesse an Simulationstätigkeiten
  • Vorkenntnisse im Bereich MKS-Analyse (z.B. SIMPACK) wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich
  • Vorkenntnisse im Bereich von Windenergieanlagen sind wünschenswert.

Wir bieten:

  • Wissenschaftliches Arbeiten in einem hoch motivierten, interdisziplinären Team
  • Vertiefung von Fachwissen und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Intensive Betreuung

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Tobias Duda, M. Sc.
Chair for Wind Power Drives

Campus-Boulevard 61, 52074 Aachen
tobias.duda@cwd.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an tobias.duda@cwd.rwth-aachen.de