Webseite Chair for Wind Power Drives

Der Chair for Wind Power Drives erforscht das Verhalten von Antriebssystemen in modernen Multimegawatt-Windkraftanlagen. Forschungsziele sind die Steigerung der Verfügbarkeit, der Robustheit und der Energieeffizienz der Windenergieanlagen sowie die Senkung der Stromgestehungskosten. Hierzu werden Software-Entwicklungswerkzeuge und moderne Systemprüfstände im Verbund eingesetzt.

Frühzeitige Wälzlagerschäden belasten die Wirtschaftlichkeit von Windenergieanlagen besonders schwer. Daher drängt die Industrie auf die Erforschung von Maßnahmen, um die Zuverlässigkeit von Lagern speziell für die Anwendung in der Windbranche zu verbessern. Im Rahmen des Projektes WEA-Lagerzentrum.NRW arbeiten wir hierzu mit zahlreichen Komponenten- und Anlagenherstellern zusammen. Ziel des Projektes ist der Aufbau neuartiger Prototypen-Prüfstände sowie die Entwicklung und Durchführung innovativer Testprozeduren. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit sollen Messdaten unter Anwendung unterschiedlicher Auswertealgorithmen analysiert werden.

Aufgaben:

  • Einarbeitung in die Thematik
  • Durchführung von MKS-Simulationen
  • Auswahl und Implementierung der Auswertemethoden für Simulations- und Messdaten
  • Anwendung der Methoden zur Datenauswertung
  • Interpretation der Ergebnisse
  • Detaillierte Dokumentation

Voraussetzung:

  • Selbstständiges und systematischem Arbeiten
  • Interesse an der Antriebstechnik in Windenergieanlagen
  • Interesse an Simulationstätigkeit

Wir bieten:

  • Zügige Bearbeitungsmöglichkeit und sofortiger Beginn
  • Intensive Betreuung
  • Industrienahe Forschung
  • Wissenschaftliches Arbeiten in einem hoch motivierten, interdisziplinären Team

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Sergej Oberdörfer, M. Sc. RWTH
Chair for Wind Power Drives

Campus-Boulevard 61, 52074 Aachen
sergej.oberdoerfer@cwd.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an sergej.oberdoerfer@cwd.rwth-aachen.de