Webseite Chair for Wind Power Drives

Der Chair for Wind Power Drives erforscht das Verhalten von Antriebssystemen in modernen Multimegawatt-Windkraftanlagen. Forschungsziele sind die Steigerung der Verfügbarkeit, der Robustheit und der Energieeffizienz der Windenergieanlagen sowie die Senkung der Stromgestehungskosten. Hierzu werden Software-Entwicklungswerkzeuge und moderne Systemprüfstände im Verbund eingesetzt.

Der Erfolg von Windenergie hängt maßgeblich von ihrer Wettbewerbsfähigkeit gegenüber konventionellen Energieträgern ab. Bis zu 50 % der Gesamtkosten über die Lebensdauer werden durch Betriebs- und Wartungskosten verursacht. Condition Monitoring Systeme (CMS) erfassen den aktuellen Zustand und ermöglichen es Wartungskosten dramatisch zu reduzieren.

Heute sind lasterfassende CMS kein Standard in WEA. Wenn Lasten gemessen werden, so werden Dehnungsmessstreifen verwendet, die Fehleranfällig sind und eine sehr begrenzte Lebensdauer besitzen. Beschleunigungssensoren sind billig, einfach zu applizieren, und leicht zu kalibrieren. Eine Lastmessung mithilfe von Beschleunigungen ermöglicht einen vermehrten Einsatz dieser CMS und leistet einen wertvollen Beitrag bei der weiteren Verbreitung von Windenergie.

Aufgaben:

  • Einarbeitung in die Lastrechnung von Windenergieanlagen
  • Durchführung von Mehrkörpersimulationen mit SIMPACK
  • Entwicklung einer Methodik zur Getriebeeingangslast-bestimmung von WEA anhand von Simulationsergebnissen
  • Validierung der Methodik anhand von Messdaten aus einem realen Windpark mit 8 WEA à 3 MW

Voraussetzung:

  • Motivation zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten sowie Kommunikationsfähigkeit
  • Programmiererfahrung vorzugsweise in Python & Matlab oder der Wunsch diese zu erlangen
  • Vorkenntnisse im Bereich der Dynamik von Windenergie­an­lagen sind wünschenswert.

Wir bieten:

  • Intensive Betreuung
  • Flexible Arbeitszeit
  • Beginn ab sofort möglich
  • Die Arbeit kann nahezu vollständig Remote bearbeitet werden
  • Es können Projektmanagement-tools eingesetzt werden, sodass erste PM Kompetenzen entwickelt werden können.

Der Arbeitsumfang wird an die Art der Arbeit angepasst.

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Tim Runkel, M. Sc.
Chair for Wind Power Drives

Campus-Boulevard 61, 52074 Aachen
tim.runkel@cwd.rwth-aachen.de

 

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an tim.runkel@cwd.rwth-aachen.de