Webseite Chair for Wind Power Drives

Der Chair for Wind Power Drives erforscht das Verhalten von Antriebssystemen in modernen Multimegawatt-Windkraftanlagen. Forschungsziele sind die Steigerung der Verfügbarkeit, der Robustheit und der Energieeffizienz der Windenergieanlagen sowie die Senkung der Stromgestehungskosten. Hierzu werden Software-Entwicklungswerkzeuge und moderne Systemprüfstände im Verbund eingesetzt.

Die Schadensmechanismen in Antriebssträngen von WEA sind bisher nicht tiefgehend verstanden. Bauteilversagen führt zu Ausfallzeiten, die hohe Kosten und Ertragsausfälle nach sich ziehen. Aus diesem Grund ist die Erprobung der Komponenten sowie gesamter Antriebsstränge unerlässlich.Eine der kritischen Komponenten in WEA-Getriebenist das Lager des Planetenträgers, da durch im Betrieb auftretende Kräfte diese Lager zusätzlich belastet werden. Auf dem 4 MW-Prüfstand des CWD werden diese als identifizierten relevanten Lasten auf den dargestellten 850 kW-Triebstrang der Windenergieanlage aufgeprägt und am Planetenträgerlager die Lastverteilung mittels Dehnungsmessstreifen ermittelt. Die Auswertung dieser DMS ist Hauptaufgabe dieser Arbeit.

Aufgaben:

  • Einarbeiten in die bestehende Messtechnik
  • Entwicklung eines Auswerteskriptes
  • Untersuchung des Einflusses unterschiedlicher Lastszenarien auf das Planetenträgerlager

Voraussetzung:

  • Motivation zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Kenntnisse im Bereich der Messkette und MATLAB

Wir bieten:

  • Angenehmes Arbeitsklima und intensive Betreuung
  • Vertiefung von Fachwissen
  • Anschließende Möglichkeit zur Promotion im Zuge der Bearbeitung von Forschungsprojekten

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Alexander Krause, M. Sc. RWTH
Chair for Wind Power Drives

Campus-Boulevard 61, 52074 Aachen
alexander.krause@cwd.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an alexander.krause@cwd.rwth-aachen.de