Webseite Chair for Wind Power Drives

Der Chair for Wind Power Drives erforscht das Verhalten von Antriebssystemen in modernen Multimegawatt-Windkraftanlagen. Forschungsziele sind die Steigerung der Verfügbarkeit, der Robustheit und der Energieeffizienz der Windenergieanlagen sowie die Senkung der Stromgestehungskosten. Hierzu werden Software-Entwicklungswerkzeuge und moderne Systemprüfstände im Verbund eingesetzt.

Im Bereich der Antriebstechnik für Windenergieanlagen ist die Modellbildung von Gesamtsystemen von zunehmender Wichtigkeit. Im Zuge dessen werden für die Institutseigene 2,75MW  Forschungsgondel  Modelle zur Abbildung von Temperaturen und Wirkungsgraden entwickelt.

Hierfür soll im Rahmen dieser Abschlussarbeit das Planetengetriebe genauer betrachtet werden. Ziel ist es die Verlustleistung des Getriebes bei verschiedenen Lasten und Drehzahlen zu bestimmen. Zusätzlich soll unter anderem der Einfluss unterschiedlicher Viskositäten sowie der  Füllhöhe vom Getriebeöl untersucht werden. Abschließend sollen aus der simulierten Verlustleistung, den Wärmeübergangskoeffizienten und Wärmekapazitäten die Getriebetemperaturen bestimmt werden.

Aufgaben:

  • Erstellung eines CFD-Verlust Modells zur Modellierung der  Planschverluste und Temperaturen für das Planetengetriebe einer Windenergie Gondel
  • Analyse der Einflussgrößen wie beispielsweise Last, Drehzahl, Viskosität und Füllhöhe des Getriebeöls usw.
  • Validierung des Modells anhand von Messergebnissen der 2,75 MW Forschungsgondel am 4MW Windenergie-Gondel Prüfstand des CWD

Voraussetzung:

  • Motivation zu selbstständigem, eigenverantwortlichem und sorgfältigem Arbeiten sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Für die Bearbeitung der Forschungsthemen ist ein Interesse, aber keine Vorkenntnis im Bereich der FE-Analyse vorausgesetzt (Abaqus, Ansys).
  • Kenntnisse unterschiedlicher Programmiersprachen (Matlab, Python) sind von Vorteil.
  • Studiengänge Maschinenbau, Wirt.-Ing. Maschinenbau, CES

Wir bieten:

  • Schnelle Bearbeitung und umfangreiche Betreuung
  • Klar abgegrenzte Aufgabenstellung
  • Mitgestaltung der Arbeitsinhalte durch eigene Ideen
  • Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen
  • Einblicke in Triebstrangtests am 4MW WEA Gondel Prüfstand
  • Paxisbezogene Fragestellungen mit relevanz für die Industrie

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Maximilian Zweiffel, M. Sc. RWTH
Chair for Wind Power Drives

Campus-Boulevard 61, 52074 Aachen
maximilian.zweiffel@cwd.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an maximilian.zweiffel@cwd.rwth-aachen.de